a
b
c
d
f
g
RWTH Aachen • Institut für Anorganische Chemie • Monakhov
K. Monakhov

Wissenschaftler


Kirill Monakhov



geboren 1985 in Moskau, Russland

Ausbildung
2001 bis 2007 Studium der Chemie an der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität für Chemische Feintechnologie, Russland
2005 Bachelor of Science in Chemie
2007 Master of Science in Chemie
2010 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Heidelberg

Beruflicher Werdegang
2010 bis 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Chemie (Laboratorium für Koordinationschemie) der Universität Straßburg, Frankreich
2013 bis 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anorganische Chemie (Laboratorium für Molekularen Magnetismus) der RWTH Aachen
Seit 2015 Nachwuchsgruppenleiter am Institut für Anorganische Chemie der RWTH Aachen

Kurzfristige Forschungsaufenthalte
2010 Freie Universität Amsterdam (Lehrstuhl für Theoretische Chemie), Niederlande
2011 bis 2014 Rovira i Virgili-Universität Tarragona (Lehrstuhl für Quantenchemie), Spanien
2014 Radboud-Universität Nijmegen (Hochfeldmagnetlabor), Niederlande
2014 Universität Pierre und Marie Curie Paris VI (Paris-Institut für Molekulare Chemie), Frankreich

Stipendien, Ehrungen und Auszeichnungen
2007 Studentenforschungspreis des Kurnakov-Instituts für Allgemeine und Anorganische Chemie (Russische Akademie der Wissenschaften, Moskau), Russland
2007 Master-Thesis Award in Chemie und Ehrendiplom der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität für Chemische Feintechnologie, Russland
2007 bis 2010 Stipendium des DFG-Graduiertenkollegs 850 (''Modeling of Molecular Properties'', Heidelberg)
2009 Teilnahme an der 59. Tagung der Nobelpreisträger in Lindau
2011 DFG Forschungsstipendium
2011 Burgen-Stipendium der Academia Europaea
2012 Cercle Gutenberg-Forschungsstipendium (Elsass), Frankreich
2013 DFG Rückkehrstipendium
2015 Emmy Noether-Stipendium der DFG

Forschungsschwerpunkte
Polyoxovanadate, magnetische Koordinationskomplexe, Molekularelektronik und Spintronik, redox-basierte resistive Schalter, molekulare Memristoren und Informationsspeicher

Website:
http://www.koegerler.ac.rwth-aachen.de/monakhov/

2017-09-06
Menu
Wissenschaftler
Dronskowski
Englert
Fokwa
Haarmann
Helten
Monakhov
Herres-Pawlis
Kögerler
Okuda
Oppel
Simon
Tauchert
Professoren i.R.
Sprache
Kalender
Okt
2018
Nov
2018
Dez
2018
   1234
567891011
•12131415161718
19202122232425
2627282930  
Login



RWTH Campus
RWTH Aachen
Fachbereich 1
Fachgruppe Chemie
Geschäftszimmer Chemie
Fachschaft Chemie
Bibliothek Chemie
Physikalische Chemie
Organische Chemie
ITMC
GdCh
Impressum
Sitemap
Drucken